Neuerscheinungen März 2017

Im März gibt es natürlich, wie immer, mehr als die hier angezeigten Bücher
Ich interessiere mich für die folgenden, mal sehen wer diesen Monat bei mir einziehen darf.
Ansonsten werde ich mich, sehr wahrscheinlich, wieder zu einigen Spontanitäten hinreißen lassen.

***


[www.piper.de]


Erin Watt
Paper Princess 
Die Versuchung
Belletristik, Erotik
€ 12,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-492-06071-4
384 Seiten, Klappenbroschur
Erscheint: 01.03.2017

Diese Royals werden dich ruinieren ...
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
[www.piper.de]

***


[www.randomhouse.de]


M. Leighton
Liebe mich
All The Pretty Lies 3
Erotik
€ 9,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-453-41927-8
Taschenbuch, Broschur
Erscheint: 13.03.2017

Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag.
[www.randomhouse.de]

***


[www.luebbe.de]


Simona Ahrnstedt
Alles oder nichts
Liebesroman
€ 15,00 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-8025-9947-7
Paperback, 697 Seiten
Erscheint: 16.03.2017

Nachdem die Journalistin Ambra Vinter mit einer Enthüllungsstory einen landesweiten Skandal heraufbeschworen hat, wird sie nach Kiruna zwangsversetzt. Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens und der letzte Ort, an dem Ambra kurz vor Weihnachten sein möchte. Dort trifft sie auf den Sicherheitsexperten und Exsoldaten Tom Lexington, der bei einem Auslandseinsatz im Tschad Schreckliches erlitten hat und seitdem traumatisiert und zurückgezogen lebt. Schnell macht Tom ihr klar, dass er eine hochnäsige Karrierefrau aus der Großstadt hier überhaupt nicht gebrauchen kann. Und obwohl auch Ambra zunächst alles andere als begeistert von dem zerzausten, unfreundlichen Macho ist, entdeckt sie schon bald eine neue, unerwartete Seite an ihm, die es ihr unmöglich macht, sich fernzuhalten ...
[www.luebbe.de]

***



[www.piper.de]


Stephanie Garber
Caraval
All Age Fantasy
€ 14,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-492-70416-8
400 Seiten, Klappenbroschur
Erscheint: 20.03.2017

Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...
[www.piper.de]

***


[www.piper.de]


Brandon Sanderson
Schatten über Elantel
High Fantasy
€ 16,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-492-70435-9
528 Seiten, Klappenbroschur
Erscheint: 20.03.2017




»An Brandon Sanderson kommt niemand vorbei!« Forbes.com 
 Brandon Sanderson zählt zu den erfolgreichsten Fantasyautoren überhaupt – seine Romane »Elantris« und die Saga um »Die Nebelgeborenen« machten ihn international zum Superstar. Mit seinem neuen Roman »Schatten über Elantel« führt Sanderson in die Welt von Wax und Wayne, den ungleichen Helden und Ermittlern auf Seiten des Rechts. Die Stadt Elantel ist eine Metropole in Zeiten des Umbruchs, beherrscht von Technik, Magie – und dem Recht der Gesetzlosen. Hier stoßen Wax, Wayne und ihre Gefährtin Marasi auf eine dunkle Verschwörung, die ganz Elantel erschüttern kann. Und die Verbündeten machen sich daran, den Fall auf ihre ganz eigene Weise zu lösen ... In »Schatten über Elantel« begeistert Brandon Sanderson erneut mit der hochexplosiven Mischung aus High Fantasy, Western und feinem Humor, die seine Fans lieben.
  [www.piper.de]

***

??? # 07

 

Hallo Ihr lieben,

heute bringe ich die neue Frage mit.

Welchen Charakter aus Eurem aktuellen Buch mögt Ihr besonders gerne?

Meine Antwort lautet:

Ich lese gerade"Rock my Heart" von Jamie Shaw.
Hier gibt es einige interessante Charaktere, Rowan und Adam als Hauptcharakter und Dee als Rowans beste Freundin aber auch die Bandkollegen rund um Adam. Genügend Auswahl für einen Charakter allerdings fällt mir die Wahl sehr schwer. Ich mag Dee sehr gern aber auch Mike den Bandkollegen. Meine Wahl fällt auf Dee weil sie eine wirklich gute Freundin ist und Rowan unterstützt und Ihr auch mit Rat und Tat zu Seite steht. Auch oder gerade weil sie auch etwas verrückt ist, ist sie mir sehr sympathisch.

Nun bin ich aber auf Eure Antwort gespannt.

Eure

Rezension #190: Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah Maas

Am 10.02.2017 bei dtv erschienen
ISBN: 978-3-423-76163-5
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als Hardcover
Empf. VK-Preis: € 18,95 [D] inkl. MwSt


[www.dtv.de]



Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.
[www.dtv.de]



Erster Satz:
Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis.“

„Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ ist flüssig geschrieben und lässt sich angenehm lesen. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Feyre geschrieben.

Die Charaktere sind interessant gestaltet mir gefallen Fayre und Tamlin gleichermaßen gut. Fayre ist sehr mutig und steht zu ihrem Wort. Sie kämpft für Ihre Familie und gibt nicht so einfach auf.
Tamlin ist geheimnisvoll und wirkt brutal ist aber sehr sympathisch und liebevoll. Mich haben beide Charaktere sehr schnell überzeugen können aber auch die anderen Charaktere sind sehr gelungen und überzeugend.

Die Szenen sind gut beschrieben und ausgearbeitet. Ich konnte mir die jeweiligen Szenen meist sehr gut vorstellen.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir beide sehr gut. Nur die Umsetzung ist nicht ganz so überzeugend was an dem langatmigen Mittelteil liegt. Der Anfang ist sehr gelungen und das Ende ist sehr stark.

Das Cover ist sehr stimmig gestaltet. Ich mag es sehr und es hat mich gleich angesprochen. In der Hardcover-Ausgabe ist der Buchumschlag transparent und es sieht durch die entstandene Tiefe sehr realistisch aus.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen sind sehr unterschiedlich. Im Allgemeinen lässt sich das Buch sehr gut lesen. Der Anfang ist sehr gelungen und konnte mich schnell fesseln. Im Mittelteil hat mich das Buch aber sehr allein gelassen. Natürlich waren die Szenen gut beschrieben und es war auch interessant zu lesen was passiert aber es hat mich einfach nicht so mitgenommen. Es war mir etwas langweilig und ich musste mich etwas zum lesen zwingen. Das Ende wiederum war sehr stark und hat mich gut mitgenommen in der Endphase konnte ich das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen. Ich hätte mir gewünscht das dieses Gefühl das ganze Buch über da gewesen wäre.



„Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ ist flüssig und angenehm zu lesen. Der Anfang ist sehr gelungen, der Mittelteil ist mir zu schwach dagegen ist das Ende wieder sehr stark. Die Charaktere sind überzeugend und sehr sympathisch. Sie Szenen sind gelungen und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Das Cover ist ein wahrer Hingucker. Ich finde „Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ ist sehr lesenswert.


4 von 5 Schnecken
Tolle Buchidee


Mein Dank für das Leseexemplar geht an den dtv.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Rezension #189: Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth
Gelesen von Laura Maire und Shenja Lacher

Am 17.01.2017 bei der Hörverlag erschienen
ISBN: 978-3-8445-2497-0
Genre: Young Adult, Fantasy und Science Fiction
Sprache: Deutsch
Ungekürzte Lesung (2 MP3-CDs, Laufzeit: 16h 4)
Die Buchausgabe ist bei cbt zu finden


[www.randomhouse.de]



Von der Autorin des Weltbestsellers "Die Bestimmung"
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …
[www.randomhouse.de]



„Rat der Neun – Gezeichnet“ lässt mich einen flüssigen Schreibstil vermuten. Von Veronica Roth kannte ich vorher bereits die „Die Bestimmung Trilogie“ diese Trilogie habe ich allerdings gelesen. Im Schreibstil ist sich Veronica Roth treu geblieben. In „Rat der Neun – Gezeichnet“ wird die Geschichte von den beiden Hauptcharakteren Cyra und Akos erzählt

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich aber gut gestaltet. Cyra und Akos sind beide sehr unterschiedlich aber mir auch sehr schnell sympathisch.
Akos wirkt liebevoller und freundlicher aber er kann auch anders wobei er sich sehr treu bleibt. Cyra macht einen interessanten Wandel durch. Sie ist anfänglich kühl und abweisend, fast hart. Sie entwickelt sich in eine interessante Richtung die gut zu ihr passt.
Ryzek ist so ein richtiger Fiesling aber auch ihn finde ich sehr interessant und gut ausgearbeitet. Ich gebe zu, ich mag auch die bösen Charaktere.

Die Geschichte gefällt mir eigentlich sehr gut allerdings fand ich die Namen etwas verwirrend, dies ist beim selber lesen wahrscheinlich nicht ganz so der Fall. Auch fand ich den Anfang etwas Schleppend, zum Ende hin kam aber gut Tempo und Spannung auf. Die Grundidee ist gelungen.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mich in die Beschreibungen gut eindenken. Von der Beschreibung her sind die Szenen gut ausbalanciert, nicht zu viel und nicht zu wenige Informationen werden preisgegeben.

Das Cover finde ich sehr interessant und es ist ein Hingucker. Mich hat es gleich gefesselt und ich musste mir unbedingt ansehen um was es sich bei der Geschichte dreht.

Die Sprecher Laura Maire und Shenja Lacher waren sehr überzeugend und haben mir gut gefallen. Ich brauchte immer ein paar Sätze um mich wieder auf die Stimmen einzulassen dann waren sie aber sehr angenehm zu hören. Die Charaktere haben Laura Maire und Shenja Lacher sehr gut interpretiert.

Beim hören der Hörbuch-Ausgabe war es für mich sehr wechselhaft. Der Anfang war etwas träge und die Namen haben mich verwirrt, hier wünschte ich mir das eine und andere Mal das ich die Buch-Ausgabe gewählt hätte um selber zu lesen. Im weiteren Verlauf kam aber Aktion auf und ich war auch meist gefesselt von der Geschichte. Das Ende kam dann auch recht plötzlich. Ich habe relativ häufig pausieren müssen aber ich werde mir das Hörbuch mir Sicherheit noch einmal anhören und da werden mir sicherlich noch viele Dinge auffallen die mir so abhanden gekommen sind. Das hören der Hörbuch-Ausgabe war ein Genuss konnte mich aber nicht ganz so flashen wie erhofft. Ich wurde mit vielen Fragen zurück gelassen.



„Rat der Neun – Gezeichnet“ in der Hörbuch-Ausgabe lässt sich angenehm hören und lässt einen flüssigen Schreibstil vermuten. Ich wünschte mir im Anfangsbereich das ich die Buchausgabe gewählt hätte da ich die Namen gerne gelesen hätte. Die Charaktere und die Szenen fand ich überzeugend und stimmig dargestellt. Die Sprecher konnten mich auch recht schnell überzeugen und haben den Charakteren viel Leben eingehaucht. Ich werde mir das Hörbuch mit Sicherheit noch einmal anhören da es sicher noch viel gibt was ich nicht so gut aufgenommen habe. Der Start war etwas schleppend aber zum Ende hin ging es sehr schnell und ich werde mit vielen Fragen zurück gelassen. Ich kann „Rat der Neun – Gezeichnet“ auf jeden Fall empfehlen.


4 von 5 Schnecken
Spannend und viele Fragen noch offen


Mein Dank für das Exemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Exemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

??? # 06

 

Hallo Ihr lieben,

heute bringe ich die neue Frage mit.

Wie sortiert Ihr Euer Bücherregal?
Nach Farben, Autoren, kreuz und Quer?
Was ist Euer Geheimnis?


Meine Antwort lautet:
Ich muss hier wirklich gestehen das ich die Bücher so ins Regal stelle wie es gerade passt.
Die Reihen belasse ich sehr gerne zusammen aber sonst stehen sie noch kreuz und Quer.
Das wird sich aber in Absehbarer Zeit ändern denn da gibt es ein neues Bücherregal mit mehr Platz :)

Nun bin ich aber auf Eure Antwort gespannt.

Eure

Rezension #189: Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson

Am 16.02.2017 bei Bastei Entertainment erschienen
ISBN: 978-3-7325-4121-8
Genre: Young Adult, Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook, 560 Seiten
Empf. VK-Preis: € 13,99 [D] inkl. MwSt


[www.luebbe.de]



Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...
[www.luebbe.de]



Erster Satz:
Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde“


„Der Kuss der Lüge“ ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Der Großteil des Romans ist aus Lias Perspektive geschrieben aber in einigen Kapiteln bekommt der Leser einen Einblick in die Perspektiven von dem Attentäter und vom Prinzen.

Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und sind mir schnell sympathisch auch konnten sie mich sehr schnell überzeugen. Ich mag Lia sehr gerne, sie ist sehr mutig und hat eine lose Zunge. Sie weiß was sie will, oder eben auch nicht und hat was sehr liebenswertes an sich.
Kaden und Rafe, der Attentäter und der Prinz aber wer ist wer. Diese Frage blieb mir lange unbeantwortet aber das ändert nichts an dem Eindruck den ich von beiden gewonnen habe. Sie sind beide sehr sympathisch auch wenn ich Rafe etwas mutiger finde. Er traut sich mehr an Lia heran und gewinnt ihr Herz sehr schnell. Ich finde beide etwas undurchsichtig aber auch sehr spannend. Natürlich haben sie andere Gründe sich für Lia zu interessieren aber überzeugen konnten mich beide. Ich wüsste nicht wer mich mehr ansprechen würde.

Die Szenen sind gut ausgearbeitet und beschrieben. Ich hatte recht schnell einen guten Eindruck der Geschehnisse und konnte mir die Szenen sehr gut vorstellen.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Natürlich ist es keine ganz neue Idee mit der Königstochter die verheiratet werden soll und flieht aber die Umsetzung ist sehr gelungen und mir machte es sehr viel Spass sie zu lesen.

Das Cover und auch die Innengestaltung mit der Karte und den Kapitelüberschriften finde ich sehr gelungen und ansprechend. Ich bin etwas um das Buch herum geschlichen ab ich konnte nicht anders und musste es einfach lesen.

Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und sie konnte mich gut durch tragen. Die ersten Seiten konnte ich schon flüssig lesen aber nach dem ersten drittel flogen die Seiten nur noch so dahin. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
Die Auflösung wer nun der Attentäter und wer der Prinz war kam für mich recht spät und es war auch etwas überraschend aber sehr gelungen.
Mein Gedanken sind kaum abgeschweift und ich konnte dieses Buch einfach schlecht aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Mich konnte das Gesamtpaket sehr überzeugen und ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.
Ein sehr gelungenes Gesamtpaket.



„Der Kuss der Lüge“ liest sich sehr flüssig und mich konnte es gut fesseln. Ich war sehr gespannt wie es weiter geht und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Charakter, Szenen und die Geschichte als Gesamtheit konnten mich überzeugen. Das Lesen hat mir großen Spass gemacht und ich erwarte nun den zweiten Band. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.


5 von 5 Schnecken
Spannend und liebevoll


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Bastei Entertainment und NetGalley.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Band 2 - Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters erscheint am 26.05.2017

??? # 05

 

Hallo Ihr lieben,

heute bringe ich die neue Frage mit.
Da heute Valentinstag ist hat es mit Liebe zu tun.

Das Bücherregal ist voll mit schönen Büchern und noch ansprechenderen Covern.
Welches Cover liebt Ihr am meisten?
Hierbei ist es auch egal ob es ein Print oder ein ebook Cover ist.
Meine Antwort lautet:
Die Frage ist selbst für mich schwierig zu beantworten.
Ich gehöre nunmal zu den Lesern die sich sehr vom Cover beeinflussen lassen und ich liebe schlichte Cover aber ich habe hier nun was ganz anderes heraus gesucht.
Ich stehe nämlich auch auf die Cover von Halo Summer weil sie so liebevoll zusammen gestellt sind und daher habe ich mich für "Am Rand der Abendwelt" entschieden.
Ich liebe die Farben dazu kommt das es einigs zu entdecken gibt.
Hier ist das Cover nun zu sehen.
 
Nun bin ich aber auf Eure Antwort gespannt.
Tragt Euch dazu unten ein (klickt dazu auf Add your Link) und verlinkt so auf Euren Blogpost.

Eure

Rezension #188: Die Bibliothek der besonderen Kinder

Ransom Riggs

Am 02.11.2016 bei KNAUR erschienen
ISBN: 978-3-426-52027-7
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als Taschenbuch, Knaur TB, 544 S.
Empf. VK-Preis: € 14,99 [D] inkl. MwSt


[www.droemer-knaur.de]



Der dritte Band der "Besonderen Kinder"-Trilogie von Ransom Riggs
Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen – so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder – zu befreien.
Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil’s Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene „Seelenbibliothek“ Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu …
[www.droemer-knaur.de]



Erster Satz:
Das Monster stand nicht mal eine Zungenlänge entfernt, den Blick auf unsere Kehlen gerichtet, das verschrumpelte Gehirn voller Mordgelüste.“


„Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist der dritte und letzte Teil der Trilogie. Wie auch seine beiden Vorgänger lässt er sich sehr flüssig lesen. Es ist aus Jacobs Sicht in der Ich-Form geschrieben.

Die Charaktere sind bereits aus den Vorgängern bekannt. Hier allerdings kommen auch einige neue Charaktere hinzu die ebenso wie Jacob, Emma und die anderen bekannten Charaktere sehr überzeugend dargestellt werden. Ich war von den Handlungen der einzelnen Charaktere überrascht und auch von den Wendungen die sie gemacht haben. Die Aktionen und Reaktionen sind sehr gut verständlich und passen zu dem Geschehen.

Die Szenen sind wieder sehr Bildgewaltig dargestellt. Ich konnte mich schnell hineinfinden und hatte schnell ein gutes Bild vor Augen. Hier wird genug preis gegeben um sich ein gutes Bild zu machen aber man wird auch nicht mit unnötigen Informationen zugeschüttet. Sehr stimmig.

Die Geschichte und die Grundidee sind einfach genial. Die Idee und die Umsetzung sind super gelungen und absolut rund. Ich bin immer noch total geflashed von der Geschichte und würde sie auf der Liste meiner Lieblingbücher ganz weit oben ansiedeln.

Das Cover und auch das Innenleben sind sehr ansprechend gestaltet. Die Schmuckseiten zu den Kapitelanfängen und die Untermalung mit den Bildern ist wieder sehr gelungen. Das Cover fügt sich gut in der Reihe der anderen beiden ein. Ich finde es sehr ansprechend und es rundet das Gesamtpaket sehr gut ab.

Der Übergang zwischen dem Ende von „Die Stadt der besonderen Kinder“ und der Start von „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist absolut gelungen. Ich brauchte keine drei Sätze da war ich wieder richtig in der Geschichte drin, gut den zweiten Band hatte ich vor kurzem erste beendet aber dennoch, ein gelungener Anfang.
Die Geschichte konnte mich schnell packen und hat mich mit der bildgewaltigen Beschreibung wieder sehr schnell überzeugt. Durch den flüssigen Schreibstil lies sich das Buch sehr gut lesen. Die Seiten flogen mir nur so dahin und ich habe das Buch mit wenigen, notwendigen, Unterbrechungen durch gelesen. Meine Gedanken waren gefesselt und sind nur sehr selten abgeschweift.
In meinen Augen ist es ein sehr stimmiger dritter Teil. Mich macht es sehr traurig das diese Reise und dieses Abenteuer nun vorbei ist. Die Reihe der besonderen Kinder werde ich mit auf jeden Fall noch einmal zur Hand nehmen und es noch mal lesen.



„Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist ein würdiger Abschluss der Trilogie. Die Geschichte glänzt mit tollen Charakteren, bildgewaltigen Szenen und Spannenden Handlungen. Ich war sehr schnell eingefangen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Eine absolut gelungene Trilogie die ich sicher noch einmal lesen werde. Absolut lesenswert aber Achtung sie macht süchtig nach mehr.


5 von 5 Schnecken
hoch Spannend und fesselnd


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Droemer KNAUR.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Rezension #187: In der Seele ein Grauwolf

Anika Lorenz


Bei im.press, ein Imprint der CARLSEN Verlag GmbH, erschienen
ISBN: 978-3-646-60282-1
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 3,99 [D] inkl. MwSt


[www.bittersweet.de]



**Folge der Fährte der Grauwölfe…**
Endlich ist es Emma gelungen, das Geheimnis aufzudecken, das so lange zwischen ihr und Nate stand. Doch während sie sich ihm näher fühlt als je zuvor, scheint ihr normales Leben weiter entfernt, als sie es jemals für möglich gehalten hätte. Denn in ihrer Kleinstadt ist nun plötzlich sie diejenige mit dem Geheimnis. Und einem gefährlichen noch dazu. Verzweifelt versucht sie sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, aber wie soll sie das Tier in sich kontrollieren, wenn sie noch nicht mal weiß, welche Bestie in ihr schlummert?
[www.bittersweet.de]



Erster Satz:
Oh … wie habe ich während dieser Zeit gehofft, dass Du es bist.“


„In der Seele ein Grauwolf“ ist der zweite Teil der Heart against Soul – Serie und lies sich, wie auch der Vorgänger „Im Herzen ein Schneeleopard“ meist flüssig lesen. Der zweite Teil schließt gut an das Ende vom ersten Band an.

Die Charaktere gefallen mir auch hier wieder sehr gut. Sie sind abwechslungsreich und interessant gestaltet lassen aber auch noch Raum für Spekulationen. Mir hat Emma sehr gefallen. Ich mag sie auch oder gerade auch weil sie so in ihrem Gefühlschaos gefangen ist. Ich halte sie für recht willensstark auch wenn sie sich nicht gegen die Lebenspartnerschaft, die das Tier in ihr, ihr vorgibt wehren kann.
Ich mag auch Nate sehr und mir tut es sehr leid das er so leiden muss. Er ist mir sehr sympathisch. Außerdem mag ich das Tier in ihm ich stehe auf Wölfe.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mich auch gut hineindenken.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir an sich recht gut. Ich denke aber auch das hier in der Umsetzung noch nicht alles ausgeschöpft wurde. Ich meine hier das Spannungsmanagement. Mich konnte die Spannung anfangs nicht richtig packen, zum Ende hin wurde es besser.

Das Cover ist einfach nur wahnsinnig schön. Ich stehe auf Wölfe und ich liebe blau somit ist das aus der Serie mein absolutes Coverhighlight.

Ich habe mich etwas schwer getan in die Geschichte rein zu kommen, obwohl „In der Seele ein Grauwolf“ gut an den Vorgänger anknüpft. Es dauerte einfach eine Weile bis ich wieder warm wurde mit Emma und den Geschehnissen. Ein Großteil der Geschichte war einfach etwas fade. Ich habe für die 260 relativ lange gebraucht und habe das Buch recht häufig zu Seite gelegt. Was mir sehr leid tut denn die Grundidee ist gut und gefällt mir auch. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich diese Serie weiter im Auge behalte. Das Ende war zwar sehr gelungen und auch spannend aber es hat mich leider nicht so mitgerissen. Schade.



„In der Seele ein Grauwolf“ ist von der Grundidee sehr gelungen und liest sich auch, wie der Vorgänger, meist flüssig. Ich wurde nicht so gut warm mit der Geschichte und fand es über Strecken echt fade aber das Ende gefiel mir und war auch für mich spannend. Ich weiß nicht ob ich diese Serie weiter im Auge behalte. Da mich dieser zweite Band leider nicht gepackt hat.


3 von 5 Schnecken
tolle Grundidee, Umsetzung konnte mich nicht packen

Rezension #186: Polarschattenmagie

Jennifer Alice Jager

ISBN: 978-3-646-30005-5
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 4,99 [D] inkl. MwSt


[www.carlsen.de]



**Gefährliche Sehnsucht im Schatten des Polarlichts**
Elis hat den Weg zurück in ihre Gegenwart gefunden, doch ihre Gedanken und ihr Herz hängen noch immer an den Geschehnissen im Norwegen des Jahres 1905. Sie setzt alles daran, wieder in die Vergangenheit zu gelangen, um Kjell, den jungen Mann mit der Seele eines Löwen, zu retten. Aber niemand aus ihrem Hexenzirkel will ihr glauben, dass sie durch die Zeit gereist ist. Nur der charismatische Hexenmeister Stian vertraut auf ihre Fähigkeiten. Gemeinsam suchen sie nach einem verschollen geglaubten, magischen Grimoire, von dem Elis sich Antworten erhofft. Dabei spürt sie erneut die starke Anziehungskraft, die von Stian ausgeht, und sie kommen sich immer näher… gefährlich nahe.
[www.carlsen.de]



Erste Worte:
Sie hatten ihm einen Namen gegeben. Er brauchte lange, um zu begreifen, dass es sein Name war, den sie mal schrien, mal flüsterten.“


„Polarschattenmagie“ ist der zweite Teil der Serie und lässt sich, wie auch bereits „Nordlichtzauber“ sehr flüssig lesen. Die Geschichte ist aus Elis' Perspektive in der Ich-Form geschrieben und knüpft sehr gut an das Ende des ersten Bandes an.

Die Charaktere im besonderen Elis haben mir wieder sehr gut gefallen. Ich finde es toll wie sie sich einsetzt und ihr Mut ist bewundernswert. Auch was sie in der kürze der Zeit alles gelernt hat ist nicht zu verachten. Elis ist mir einfach wahnsinnig sympathisch.
Bei den Herren die Elis' Wege kreuzen bin ich noch immer etwas unentschlossen. Ich bin mal so frei und behaupte das ich sie alle noch nicht so durchschaut habe. Es ist nicht zu hundert Prozent klar zu sehen ob sie nun wirklich gute Absichten haben aber das finde ich wahnsinnig spannend. In jedem stecken noch Geheimnisse und jede menge Überraschungen.
Auch kann ich noch nicht so ganz deutlich sagen welcher der Herren mich am meisten überzeugt. Spannend sind sie alle und ob nun Kjell oder Stian der sympathischere ist, ich bin mir einfach nicht sicher.

Die Szenen sind sehr gut beschrieben und sind sehr überzeugend. Ich fand den Weg in die Bibliothek sehr spannend und magisch aber auch die anderen Szenen haben mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte und die Grundidee fesseln mich noch immer sehr. Ich finde die Grundidee sehr gut und auch die Umsetzung ist sehr gelungen.

Das Cover passt hervorragend zu dem ersten. Die Darstellung ist gekonnt und die Farben sind super. Ich finde das Cover ist ein Hingucker und mich konnte es sehr schnell überzeugen. Sehr stimmig.

Ich kam sehr schnell wieder in die Geschichte hinein. Auch war ich sehr schnell von den Geschehnissen gefesselt und konnte das Buch nur sehr schwer wieder aus den Händen legen, so dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Mich überzeugt das Gesamtpaket von der Geschichte über die Charaktere und das Cover. Bei den beschriebenen Szene hatte ich schnell ein gutes Bild vor Augen und konnte mich sehr gut hineindenken. Für mich war es ein sehr fesselndes und überraschendes Leseerlebnis und ich erwarte nun den dritten Teil, der ja zum Glück in kürze erscheint.



„Polarschattenmagie“ ist eine gelungene Fortsetzung die mich absolut überzeugen konnte. Die Charaktere, die Szenen und die Umsetzung sind fesselnd und sehr spannend. Das gelungene Cover rundet das Gesamtpaket sehr gut ab. Ich freue mich nun auf den dritten Teil der in kürze erscheint und kann diese Reihe absolut empfehlen.


5 von 5 Schnecken
fesselndes, spannendes Leseerlebnis